Blog - Der Anfänger-Leitfaden für die thailändische Küche

Unsupported Browser

Your web browser appears to be outdated. Our website may not look quite right in it.

Please consider updating your browser to enjoy an optimal experience.

Dismiss this message

Blog Image

Der Anfänger-Leitfaden für die thailändische Küche

13

Die thailändische Küche ist eine der einzigartigsten kulinarischen Stile in in der Vielzahl der Kochkünste dieser Welt. Ähnlich wie die japanische Küche legt sie einen großen Schwerpunkt auf komplexe Gerichte, die leicht zubereitet werden. Starke würzige Elemente werden in der thailändischen Küche verwendet, um die Aromen zu verstärken. Zum Beispiel findet man in der thailändischen Küche oft Chilis, die einen würzigen Akzent auf das Gericht setzen. Dieser einzigartige Charakter hat Fans aus der ganzen Welt gefunden. Im Jahr 2017 stammten sieben der "World's 50 Best Foods" aus der thailändischen Küche, wie eine Umfrage von CNN Travel ergab. Werfen wir einen Blick auf einige der beliebtesten Gerichte der Küche.

 

Thailändische Küche

Von Pixabay.com

Pad Thai

Pad Thai wurde im Zweiten Weltkrieg populär und spielte eine wichtige Rolle für die thailändische Gemeinschaft. Wegen des Reismangels hat die Regierung alternativ Reisnudeln populär gemacht. Infolgedessen wurden Pad Thai und andere Reisnudelgerichte zu einem großen Teil der thailändischen Küche und Kultur. Pad Thai ist ein geröstetes Reisnudelgericht, bei dem der Koch Reisnudeln mit Eiern, Tofu, Gemüse und typischerweise mit Fleisch wie Huhn oder Rindfleisch zusammen zubereitet. Die Nudeln werden mit einer Kombination aus Sojasauce, Fischsauce und einer Tamarindenpaste aromatisiert, was ihr einen süßen und herzhaften Geschmack verleiht. Pad Thai wird oft mit Erdnüssen oder Limettenspalten an der Seite serviert.

 

Curries

 Auch Thai-Currys sind sehr beliebt. Zum Beispiel sind das Massaman-Curry und das grüne Curry zwei der besten thailändischen Currys, welche beide in der Auflistung der " World's 50 Best Foods " erscheinen. Thailändische Currys unterscheiden sich von traditionellen indischen Currys, da sie eher tropische Aspekte wie Kokosnusscreme beinhalten. Abgesehen davon verwenden sie immer noch eine Vielzahl der gleichen Zutaten wie Currys, wie getrocknete Chilischoten, Koriander und viele andere Gewürze. Infolgedessen sind diese Curries sehr beliebt und passen gut zu anderen Lebensmitteln.

 

Tom Yum

[caption id="attachment_26346" align="aligncenter" width="800"] Von Pixabay.com[/caption] Tom yum ist eine scharfe und saure Thai-Suppe, die typischerweise mit Garnelen gekocht wird. Die Suppe hat ausgeprägte scharfe und saure Aromen, die dank einer Vielzahl von aromatischen Gewürzen und Kräutern zustande kommen, welche in der Brühe Verwendung finden. Der würzige Geschmack kommt von den Chilis. Andererseits kommt der saure Charakter meist von den Limetten, obwohl es Sorten gibt, bei denen Tamarinde zur Herstellung des sauren Geschmacks verwendet wird. Tom yum hat auch mehrere frische Zutaten wie Zitronengras, Galgant und Kaffernlimettenblätter. Diese herzhafte Suppe hat sich zu einem der bekanntesten Gerichte der thailändischen Küche entwickelt.