Blog - Junger schwarzer Pfeffer: Mehr als nur ein Gewürz

Unsupported Browser

Your web browser appears to be outdated. Our website may not look quite right in it.

Please consider updating your browser to enjoy an optimal experience.

Dismiss this message

Blog Image

Junger schwarzer Pfeffer: Mehr als nur ein Gewürz

10

Schwarzer Pfeffer ist eine blühende Rebe, die zur Familie der Piperaceae gehört. Sie wird hauptsächlich wegen ihrer Frucht, dem Pfeffermais angebaut. Die Frucht wird in der Regel reif geerntet, getrocknet und gemahlen. Es wird als Gewürz in der traditionellen indischen Küche verwendet. Junger schwarzer Pfeffer wird aus den vorzeitigen grünen Steinfrüchten der Pfefferpflanze gewonnen, die in heißem Wasser gekocht und dann in der Sonne oder maschinell getrocknet werden. Die Haut, die die Steinfrüchte bedeckt, schrumpft und verdunkelt sich allmählich. Nach Abschluss des Trocknungsprozesses werden die Steinfrüchte dann als schwarzer Pfeffersaft bezeichnet.

schwarzer Pfeffer

Pixabay.com

Schwarzer Pfeffer ist eines der am häufigsten verwendeten Gewürze in der Küche auf der ganzen Welt. Es ist nicht nur würzig, sondern verstärkt auch den Geschmack jedes einzelnen Gerichtes, auf das es gestreut wird. Es bezieht seine schärfe aus einer chemischen Verbindung namens Piperin, die der Capsaicinkomponente in Chilipfeffer fast ähnlich ist.

Nährwert des jungen schwarzen Pfeffers

Schwarzer Pfeffer ist eine reiche Quelle an zahlreichen Vitaminen und Mineralien. Vitamin A, Vitamin C, Vitamin K und Vitamin B6. Es enthält auch Thiamin, Riboflavin, Niacin, Kalium, Cholin, Folsäure, Natrium und Betain. Es enthält ca. 11g Protein pro 100g Portion. Es besitzt kalorienfreie Werte.

Gesundheitliche Vorteile

Schwarzer Pfeffer enthält mehrere gesundheitliche Vorteile. Der Ölextrakt hilft auch bei der Beruhigung gestresster Muskeln und depressiver Gemüter. Es hilft dem Körper, in einen entspannten Zustand zu gelangen. Die folgenden sind weitere Vorteile;

schwarzer Pfeffer

Pixabay.com

  1. Die im schwarzen Pfeffer enthaltene Pipeline hilft bei der Behandlung von Depressionen. Der regelmäßige Verzehr von schwarzem Pfeffer trägt dazu bei, die Gehirnfunktionen und das Gedächtnis zu verbessern.
  2. Die im schwarzen Pfeffer enthaltene Pipeline hilft bei der Behandlung von Depressionen. Der regelmäßige Verzehr von schwarzem Pfeffer hilft, die Gehirnfunktion und das Gedächtnis zu verbessern. Es erhöht die Sekretion von Salzsäure im Körper, die für den Verdauungsprozess lebenswichtig ist. Diese Säure hilft auch bei der Vorbeugung von Magen-Darm-Erkrankungen im Körper sowie bei der Stimulierung von Schweiß und Urin, wodurch giftige Abfälle aus dem Körper entfernt werden.
  3. Enthält antioxidative und entzündungshemmende Komponenten, die bei der Behandlung von Magengeschwüren helfen. Sie sind in der Lage, den Patienten von Schmerz und Unbehagen zu befreien. Es hilft beim Aufbau der Schleimhautabwehr und reduziert das Risiko von Ethanolproblemen.
  4. Es enthält schleimlösende Eigenschaften, die Symptome bei Husten, Halsschmerzen und anderen Atemwegserkrankungen helfen. Eine Mischung aus schwarzem Pfeffer und Honig ist ein natürliches Mittel zur Behandlung von schwerem Husten.
  5. Der Ölextrakt aus schwarzem Pfeffer eignet sich auch hervorragend für Therapien. Es hilft, die Schmerzen der Arthritis loszuwerden. Beim Auftragen auf die Haut hilft das warme Gefühl, die Durchblutung des Körpers zu fördern.
  6. Zerquetschter schwarzer Pfeffer gemischt mit Honig und frischer Sahne kann als perfektes Hautpeeling dienen. Es entfernt abgestorbene Hautzellen und ermöglicht die Sauerstoffversorgung der Haut. Es hilft auch bei der Behandlung von Vitiligo, einem Hautzustand, bei dem die Haut unnötig Pigmentierung verliert..

Zusammenfassung

Der beste Weg die maximalen Nährwerte des schwarzen Pfeffers zu nutzen, ist, ihn als Nachgewürz zu verwenden. Das Kochen zusammen mit Mahlzeiten kann die Wirksamkeit beeinträchtigen.