Blog - Wie können Lebensmittel Grosshändler ihre Umsätze steigern?

Unsupported Browser

Your web browser appears to be outdated. Our website may not look quite right in it.

Please consider updating your browser to enjoy an optimal experience.

Dismiss this message

Blog Image

Wie können Lebensmittel Grosshändler ihre Umsätze steigern?

193

Sie sind Lebensmittel Grosshändler und wollen Ihre Umsätze steigern? Dieser Blogbeitrag kann Ihnen weiterhelfen. Der Lebensmittel Grosshandel sieht sich infolge der Pandemie mit vielen neuen Herausforderungen konfrontiert, vor allem mit einem Rückgang der Warennachfrage, da Hotels, Restaurants, Schulen und Sportstätten mit geringerer Kapazität arbeiten. Während die Länder weiterhin mit dem Virus kämpfen, sind die Ausgaben der Verbraucher für Lebensmittel noch nicht wieder auf das Niveau des Vorjahres zurückgekehrt, da Restaurants öffnen, dann schließen und teilweise wieder öffnen. Einige Distributoren haben ihre Geschäftsmodelle weiterentwickelt, um den Lebensmitteleinzelhandel zu beliefern, und viele haben sich auf ihre Daten gestützt, um jede Produktlinie zu untersuchen und festzustellen, ob sie profitabel ist.

Verlagerung von Produktlinien zur Deckung der neuen Nachfrage

Laut McKinsey Research haben sich als Reaktion auf die Pandemie vier Nachfrage-Archetypen herausgebildet:

  • Vorräte laden und konsumieren (Verbrauch steigt). Die Verbraucher decken sich aufgrund von Engpassängsten oder gesundheitlichen Erwägungen ein, was zu einem Anstieg des Verbrauchs während und wahrscheinlich auch nach der Krise führt. Zu den Waren dieses Archetyps gehören Reinigungsmittel, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel.

  • Vorratshaltung und Konservierung (der Verbrauch ändert sich nicht). Individuen reagieren auf die Angst vor einer Verknappung, indem sie zunächst mehr Güter wie Tiernahrung und Toilettenpapier kaufen. Allerdings steigt der Verbrauch während der Krise nicht wirklich an, was zu einem Rückgang des Volumens nach der Krise führt.

  • Jetzt zu Hause (Konsumverschiebungen). Work-from-home- und Shelter-in-Place-Richtlinien zwingen Verbraucher dazu, den Konsum von Produkten wie Kaffee und Alkohol von stationären Lebensmittelgeschäften auf Online-Händler zu verlagern. Das Ergebnis ist ein erhöhter Konsum dieser Produkte während und möglicherweise auch nach der Krise.

  • Nicht jetzt (Konsum sinkt). Sinkendes Verbrauchervertrauen und die Konzentration auf wesentliche Kategorien führen dazu, dass der Kauf bestimmter Güter während der Krise zurückgeht - zum Beispiel Schönheit, Lebensmittel und Getränke für den sofortigen Gebrauch.

Für Lebensmittel Grosshändler fallen die meisten in den Archetyp Nummer vier. So haben zum Beispiel viele Brennereien und Brauereien begonnen, Handdesinfektionsmittel in Zusammenarbeit mit lokalen Lebensmittelhändlern herzustellen. 

Vertriebskanäle ändern als Lebensmittel Grosshändler

Da immer mehr Verbraucher online einkaufen, arbeiten Lebensmittelgroßhändler auch mit Lebensmittelhändlern zusammen, um Waren neu zu verpacken, damit sie den Einzelhandelsstandards entsprechen und in diesen wachsenden Kanal aufgenommen werden können.

Produkte von Lebensmittel Grosshändler

Quelle: pexels.com

Die Lebensmittelbranche hat historisch gesehen eine relativ geringe Online-Durchdringung, obwohl Einzelhändler und Hersteller stark in E-Commerce-Kanäle investiert haben. Viele Verbraucher haben zum ersten Mal die Lebensmittellieferung oder Click-and-Collect ausprobiert. Das Ergebnis war ein signifikanter Anstieg der E-Commerce-Durchdringung von Haushalten mit Lebensmitteln. Diese Verschiebung kann sich in absehbarer Zeit fortsetzen.

Für Lebensmittel Grosshändler ist es aufwendiger in den Online Handel einzusteigen, da die Software komplexer ausfällt als beim Einzelhandel. Da Grosshändler nicht allen Käufern die selben Preise anbieten, die Einkaufskonditionen sich fortlaufend ändern, den Import oftmals mehr Schwierigkeiten mit sich bringt als erwartet, die Logistik sehr kurzlebig ist, etc. wird die Entwicklung eines Web Shops sehr kombiziert. Wir kennen diese Hürden und haben unser bestes getan um sie aus der Welt zu schaffen. 

So funktioniert der FoodPorty Marktplatz für Lebensmittel Grosshändler:

  • Als Lebensmittel Grosshändler surfen Sie im Food Index und wählen die Produkte aus, die Sie online anbieten möchten.
  • Mit nur einem Klick auf "Online verkaufen" weisen Sie sich als Lebensmittel Grosshändler die Produkte zu.
  • Danach besuchen Sie Ihr Backoffice im Marktplatz und passen die Konditionen für das jeweilige Produkt an. (Beispiel: Gewicht, Stückzahl in einem Gebinde, Preise, etc.)
  • Gegenfalls müssen Sie als Lebensmittel Grosshändler noch Ihre allgemeinen Verkaufskonditionen anpassen . (Beispiel: Bestellung  nur auf Abholdung, Mehrwertssteuer, etc.)
  • Wie der Bestellprozess für Sie als Lebensmittel Grosshändler abläuft erfahren Sie in diesem Beitrag

Bieten Sie Rabatte für Produkte mit kurzem Verfallsdatum an

Lebensmittel Grosshändler Preise

Quelle: pexels.com

Als Lebensmittel Grosshändler müssen folgendes wissen: Da einige Produkte wie Milchprodukte, Fleisch, Bier, Babynahrung und Vitamine dazu neigen, schneller zu verfallen als andere, besteht die Gefahr, dass sie zu toten Beständen werden, wenn sie nicht genau überwacht werden. Um das Auftreten von Fehlbeständen zu reduzieren, verwenden Sie Business Intelligence order andere Dienstleistungen von ums, um Ihre Lagerbestände zu überwachen. 

Bei Lebensmitteln, die sich ihrem Verfallsdatum nähern, sollten Sie in Erwägung ziehen, diese Produkte mit einem starken Rabatt anzubieten, der sich sogar dem Warenwert nähert. Es ist besser, den Bestand zu verlagern, als ihn im Müllcontainer landen zu lassen. 

Cross-sell für Lebensmittel Grosshändler

Als Lebensmittel Grosshändler sollten Sie noch folgendes wissen: Kunden werden ihre Produkte oft von Grosshändlern beziehen, die die niedrigsten Preise mit den schnellsten Lieferzeiten anbieten. Es ist jedoch nicht immer möglich, die niedrigsten Preise anzubieten. Das heißt aber nicht, dass Ihr Unternehmen keinen Wettbewerbsvorteil erzielen kann.

Mit FoodPorty Marktplatz Datenauswertungen kann Ihr Vertriebsteam ganz einfach über Trends und Kosten auf dem Laufenden bleiben. Wir erschaffen die Möglichkeiten für erfolgreiches Cross-Selling.  So kann Ihr Team beispielsweise feststellen, welche Produkte aus welcher Region von Kunden begehrt werden. Sie können auch Ihren ganzen Vertrieb darauf auslegen, Bestellungen via FoodPorty Marktplatz abzuwickeln.