Blog - Wofür ist Tapioka berühmt und wofür wird es verwendet?

Unsupported Browser

Your web browser appears to be outdated. Our website may not look quite right in it.

Please consider updating your browser to enjoy an optimal experience.

Dismiss this message

Blog Image

Wofür ist Tapioka berühmt und wofür wird es verwendet?

137

Bei der Gewinnung von Tapioka kommt die Maniokknolle zur Anwendung. Jenes stammt aus Brasilien und einem großen Teil Südamerikas. Tapioka ist als Flocke, Perle, Mehl und Mahlzeit erhältlich. Seine Perlen werden oft für die Herstellung von Tapiokapudding und Bubble-Tees verwendet. Es wird auch als Eindicker verwendet. Der Anbau der Maniokpflanze hat sich auf ganz Südamerika und Afrika ausgedehnt, während die kulinarische Verwendung von Tapioka weltweit bekannt geworden ist. Es ist in verschiedenen Ländern ein Grundnahrungsmittel, hat allerdings keinen ausreichenden Nährwert. Es wird hauptsächlich als Verdickungsmittel verwendet.

Wie wird es hergestellt?

Die Produktion variiert je nach Region, beinhaltet aber immer das Pressen von stärkehaltiger Flüssigkeit aus der gemahlenen Maniokwurzel. Sobald die stärkehaltige Lösung ausgepresst ist, kann das Wasser verdunsten. Wenn das gesamte Wasser verdunstet ist, bleibt das Pulver zurück. Anschließend wird das Pulver je nach Bedarf in die gewünschte Form, wie z.B. Flocken oder Perlen, verarbeitet. Aufgrund des Dehydrierungsprozesses müssen die Flocken, Sticks und Perlen vor dem Verzehr gekocht werden. Sie können an Größe und Volumen zunehmen und dabei aufgequollen und lichtdurchlässig werden. Zwischen Tapiokamehl und Maniokmehl besteht ein Unterschied. Denn es ist die stärkehaltige Flüssigkeit der gemahlenen Maniokwurzel, welche zu Tapioka wird.

Nährwertangaben

Tapioka

Von Pixabay.com

 

Da es sich um die aus der Maniokwurzel gewonnene Stärke handelt, besteht es hauptsächlich aus 100 Prozent Kohlenhydraten. Spurenelemente verschiedener Nährstoffe können in der Tapioka verbleiben, aber Tapioka gilt als fett- und proteinfrei. Eine Tasse getrocknete Tapiokaperlen (152 Gramm) enthält 540 Kalorien, 140 Gramm Kohlenhydrate, 0 Gramm Fett und 0 Gramm Protein.

Da die Maniokwurzel kein Gluten enthält, ist sie glutenfrei. Es ist ein bekannter Bestandteil in vielen glutenfreien Lebensmitteln, weil es hilft, die Textur und Feuchtigkeit ohne Gluten zu verbessern.

Verwendung für Tapioka

Traditionelle Anwendungen sind Tapiokapudding, Bubble- oder Boba-Tee und andere Süßigkeiten und Desserts. Die Perlenform findet sowohl beim Pudding als auch beim Boba-Tee Verwendung weil die kleinen Kügelchen aus Stärke, die sich beim Kochen in zähe-gummiartige Kugeln verwandeln, die perfekte Konsistenz liefern.

Darüber hinaus wird es auch in Suppen und Soßen verwendet um die Konsistenz zu verbessern und ist aufgrund seiner verdickenden Wirkung preiswerter als Mehl und andere Verdickungsmittel. Es kann Hackfleischprodukten wie Burger-Patties oder Chicken Nuggets als Bindemittel und Stabilisator für die Bestandteile zugesetzt werden. Es wird auch Teigen, insbesondere glutenfreien Produkten, zugesetzt, um die Textur und den Feuchtigkeitsgehalt zu verbessern. Wenn Tapioka zu gefüllten Backdesserts, wie z.B. zu Desserts, hinzugefügt wird, fängt es die Feuchtigkeit in einem Gel auf und verhindert, dass das Gebäck während der Lagerung durchweicht wird.