Blog - Erstaunliche Fakten über Koriander

Unsupported Browser

Your web browser appears to be outdated. Our website may not look quite right in it.

Please consider updating your browser to enjoy an optimal experience.

Dismiss this message

Blog Image

Erstaunliche Fakten über Koriander

134

Koriander Sativum, ist in Amerika und einigen Teilen Europas auch nur als Koriander bekannt. In Indien ist es als Dhaniya bezeichnet. Es ist ein natürlich gewachsenes Kraut das auf der ganzen Welt als Garnierung für Lebensmittel und Salate verwendet wird. Seine Blätter und Samen können getrocknet oder frisch in der Küche verwendet werden.

Coriander

image source: Pixabay.com

Die Pflanze wird als Cilantro bezeichnet, solange sich ihre Blätter im frühen Wachstum befinden, während Koriander sich auf die getrockneten Samen bezieht. Sowohl Cilantro als auch Koriander können für die Zubereitung von Mahlzeiten verwendet werden. Cilantro zum Garnieren und als Gewürz.

Nährwert von Koriander

Die Samen enthalten einen hohen Gehalt an Phytonährstoffen. Sie sind reich an Ballaststoffen und ein paar anderen Vitaminen und Mineralien wie Eiweiß, Kohlenhydrate, Kalzium, Magnesium, Mangan, Kalium, Phosphor, Thiamin, Niacin und Karotin.

Gesundheitliche Vorteile

Koriander (getrocknete Samen) und Cilantro (Blätter) besitzen beide erstaunliche medizinische und ernährungsphysiologische Vorteile, was sowohl die Blätter als auch die Samen für den Verzehr geeignet macht. Es kann bei der Behandlung von Beschwerden wie Anämie, Durchfall, Verdauungsstörungen und Mundgeschwüren helfen, während Cilantro bei Hautkrankheiten, Pocken, Konjunktivitis, Menstruationskrämpfen und Blutzuckersenkung wirksam ist. Nachfolgend sind einige gesundheitliche Vorteile aufgeführt.

Ein starkes Antioxidans:

Koriander enthält einen hohen Anteil an Antioxidantien, die im Kampf gegen freie Radikale im Körper helfen. Phenolische Verbindungen wie Apigenin, Linalool, Alkanole und Catechin sind in dieser Pflanze enthalten. Sie alle wirken als Antioxidantien im Kampf gegen freie Radikale, die meist schädlich für den Körper sind, wenn sie lange Zeit ignoriert werden.

Senkt den Cholesterinspiegel:

Der regelmäßige Verzehr von Koriander und Cilantro hilft, den Blutzuckerspiegel zu senken, was das Risiko für Diabetiker verringern kann.

Kampf gegen den Krebs:

Die antioxidative Wirkung von Koriander hat sich als potenziell wirksames Mittel gegen einige Krebsarten erwiesen. Kürzlich hat die Forschung gezeigt, dass sein Wurzelextrakt das Potenzial hat, das Risiko von Wurzelkrebszellen zu verringern, indem er die Erschöpfung der Zellen und die Zellmigration verhindert.

Coriander

image source: Pixabay.com

Behandelt Hauterkrankungen:

Koriander und Cilantro haben antiseptische, entgiftende, antimykotische und desinfizierende Verbindungen, die bei der Behandlung von Hautkrankheiten und -störungen wie Pilz- und Bakterieninfektionen, schuppiger Haut und Ekzemen wirksam sind. Sein ätherisches Öl ist auch für seine antimikrobiellen und entzündungshemmenden Verbindungen bekannt. Alle Aspekte der Korianderpflanze - Blätter, Stängel, Samen, Wurzeln und ätherische Öle - haben heilende Eigenschaften, die in ihnen eingeschlossen sind. Sie können aktiv bei der Behandlung von Bronchitis, Entzündungen, Husten, chronischen Schmerzen, etc. helfen.

Verwendung

Koriandersamen können entweder in trockener oder frischer Form verwendet werden. Nach der Trocknung kann es in Pulverform gemahlen werden, was seine Haltbarkeit verlängert. Die frischen Samen können vor Gebrauch zu einer Paste gemahlen werden. Die Samen können bei der Zubereitung von Getränken, Suppen, Salaten, Backwaren und als Tischgewürz verwendet werden.