Blog - Kreuzkümmel: Wirkung und Verwendung

Unsupported Browser

Your web browser appears to be outdated. Our website may not look quite right in it.

Please consider updating your browser to enjoy an optimal experience.

Dismiss this message

Blog Image

Kreuzkümmel: Wirkung und Verwendung

7

Die Wirkung von Kreuzkümmel klingt fast zu schön, um wahr zu sein: Bei Verdauungsstörungen, Diabetes, Entzündungen und mehr soll Kümmelsaat helfen. Das beliebte Gewürz soll sogar die Gewichtsabnahme unterstützen. Aber stimmt das auch?
Kreuzkümmel (Cuminum cyminum) gehört - genau wie Petersilie - zur Familie der Doldenblütler. Auch als Kreuzkümmel bekannt, wird er heute vom Mittelmeerraum bis nach Südostasien angebaut. Kreuzkümmelsamen werden seit Tausenden von Jahren in der indischen Küche und Medizin verwendet und haben längst auch den Weg in den europäischen Raum gefunden. Kreuzkümmel ist jedoch in keiner Weise mit echtem Kümmel verwandt.
Im Ayurveda wird Kreuzkümmel seit langer Zeit zur Behandlung verschiedener Leiden verwendet, und inzwischen sind seine vielfältigen Wirkungen wissenschaftlich und breit abgedeckt. Wir erklären, warum Sie das Gewürz so oft wie möglich in der Küche verwenden sollten.

Was ist Kreuzkümmel?

Kreuzkümmel ist ein Gewürz, das am häufigsten in roten Fleischgerichten, Currygerichten nach indischer Art und vielem mehr verwendet wird. Er hat eine erdige braun-rote Farbe, die bei der Zubereitung von Eintöpfen, Suppen, Soßen und allem, was sonst noch verwendet wird, hilft, einen satteren, fleischiger aussehenden dunkelbraun-roten Farbton zu erzielen, der sofort zu seinem visuellen Reiz beiträgt. Kreuzkümmel ist auch aromatisch und kann allein durch das Einatmen seines Duftes den Appetit anregen.

Wie schmeckt Kreuzkümmelpulver?

Kreuzkümmelpulver hat einen sehr ausgeprägten Geschmack, der sich leicht herauslesen lässt, wenn es in andere Lebensmittel gemischt wird. Es hat eine erdige Basis mit einem Hauch von Nussaroma. Es ist voll von würzigem Geschmack mit einem leicht bitteren Unterton, was es zu einem vielseitigen Gewürz für diejenigen macht, die den Geschmack von würzigen Speisen ohne allzu große Schärfe wünschen. Es verstärkt mühelos den Geschmack von Fleisch, insbesondere von Rindfleisch, und ist daher ein vielseitiges Gewürz für diejenigen, die den Geschmack von würzigen Speisen ohne zu viel Schärfe wünschen. Das Aroma von Kreuzkümmel ist warm und kräftig mit einem Hauch von Zitrone.

Source: cayman.desertcart.com

Wirkungen von Kreuzkümmelpulver

beruhigende Wirkung für die Verdauung

Traditionell ist Kreuzkümmel ein beliebtes Hausmittel für viele Arten von Verdauungsproblemen. Insbesondere in der altindischen Heilkunst Ayurveda gilt er seit jeher als wirksames Heilmittel für fast alle Probleme und Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes - von chronischem Durchfall bis zur akuten Gastritis.
Durch die Stimulierung der Produktion von Verdauungssäften wie Speichel, Bauchspeicheldrüse und Magensaft regt Kreuzkümmel die Verdauung an. Eine Studie an Ratten zeigte, dass Kreuzkümmel dazu beiträgt, dass Nahrung schneller verdaut und verarbeitet wird. Dies ist zum Teil darauf zurückzuführen, dass Kreuzkümmelsamen die Aktivität der Verdauungsenzyme erhöht (Studie von 2008).
Kreuzkümmel hilft auch bei Verstopfung, da er die Darmperistaltik stimuliert. Kreuzkümmel kann aber auch bei Durchfall helfen (Studie aus dem Jahr 2014). Gleichzeitig reduziert er Blähungen und Unwohlsein.
In einer anderen Studie wurde ein positiver Effekt beim Reizdarmsyndrom gefunden: Über einen Zeitraum von zwei Wochen konsumierten 57 Patienten Kreuzkümmel in konzentrierter Form und stellten eine deutliche Linderung der Symptome fest.

Wirkung bei einer Diät

Im westlichen Kulturkreis ist Kreuzkümmel auch für seine unterstützende Wirkung bei der Ernährung bekannt. Wie so oft war manchmal von einer "Wunderheilung" die Rede.
Und tatsächlich zeigte sich in einer klinischen Studie mit einer Placebo-Gegengruppe, dass Kreuzkümmel gegen Übergewicht genauso wirksam ist wie eine orlistathaltige Abnehmpille. Noch besser: Auch die Insulinspiegel der Probanden verbesserten sich. Eine weitere Studie aus dem Jahr 2014 bestätigt diese Ergebnisse: 88 übergewichtige Frauen hatten drei Monate lang täglich 3 g Kreuzkümmelsaat als Pulver eingenommen, was das Körpergewicht und den Körperfettanteil reduzierte.
Wenn man gesund und nachhaltig abnehmen will, reicht Kreuzkümmel allein natürlich immer noch nicht aus. Bei regelmäßiger Anwendung kann Kreuzkümmelsaat jedoch eine ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lebensstil sehr unterstützen.

Andere Wirkungen und Anwendungsbereiche

Eine umfassende Übersicht vom Januar 2018 beschreibt die vielfältigen Wirkungen von Kreuzkümmel im Detail und erwähnt zusätzlich zu den bereits erwähnten Aspekten folgende Aspekte

Diabetes

In Studien wurde Kreuzkümmelöl bereits erfolgreich bei Diabetes mellitus eingesetzt. Nach achtwöchiger Anwendung waren die Blutzucker-, Insulin- und HbA1c-Werte signifikant gesenkt.

Entzündungen

Die entzündungshemmende Wirkung wurde sowohl für Kreuzkümmelöl als auch für Kreuzkümmelextrakt nachgewiesen. Kreuzkümmel hat mehrere Inhaltsstoffe, die eine entzündungshemmende Wirkung haben. Es ist jedoch noch unklar, ob Kreuzkümmel diese Wirkung auch als Zutat im Lebensmittel hat.

Herz

Kreuzkümmel kann Herzerkrankungen vorbeugen, indem er Bluthochdruck reguliert und den Cholesterinspiegel senkt.
Weitere wissenschaftliche Untersuchungen haben noch mehr positive Wirkungen gezeigt

Cholesterin

Die gleiche Studie zeigt, dass Kreuzkümmel den LDL-Cholesterinspiegel der Probanden senkt, während der "gute" HDL-Cholesterinspiegel ansteigt.

Stress

Eine andere Studie an Ratten kommt zu dem Schluss, dass Kreuzkümmelsaat auch Stress verhindern kann. Die Forscher fanden auch heraus, dass Kreuzkümmel ein wirksameres Antioxidans ist als Vitamin C.

Antioxidans

Dieser Punkt ist aus gesundheitlicher Sicht besonders interessant. Als Antioxidans hilft Kreuzkümmel bei den negativen Auswirkungen so genannter freier Radikale, wie z.B. bei Schäden an der DNA. Dies wurde durch eine andere Studie bestätigt.
Das Immunsystem: Weitere Forschungen haben gezeigt, dass Kreuzkümmel auch das Immunsystem positiv unterstützen und bei einigen Bakterien- und Pilzinfektionen helfen kann.

Das ist es, was Kreuzkümmel so gesund macht

Kreuzkümmel ist auch eine potente Quelle natürlicher Entzündungshemmer und wird für seine Fähigkeit gelobt, schmerzhafte Entzündungen und Schwellungen im Körper zu reduzieren. Dabei fördert Kreuzkümmel auch eine gesündere Entzündungsreaktion des Immunsystems, um Schmerzen in Zukunft zu reduzieren. Neben seiner entzündungshemmenden Wirkung ist Kreuzkümmel auch für seine antioxidativen Eigenschaften bekannt, die dazu beitragen können, den Körper von schädlichen Giftstoffen und anderen Verbindungen zu befreien, die eine vorzeitige Alterung der Zellen verursachen können.

Viele der gesundheitlichen Auswirkungen des Kreuzkümmels können bereits auf seine analysierten Inhaltsstoffe zurückgeführt werden:

Sekundäre Pflanzenstoffe

In den Samen des Kreuzkümmels finden sich zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe, von denen einige erwiesenermaßen antioxidative Eigenschaften haben und bei Blähungen helfen.
Ätherische Öle: Kreuzkümmel besteht zu bis zu 6 Prozent aus ätherischen Ölen, hauptsächlich aus Kreuzkümmelaldehyd. Dieses ist dafür verantwortlich, dass das Gewürz die Produktion von Verdauungssäften fördert.

Mineralien

Kreuzkümmelsamen sind besonders reich an Eisen, Mangan, Kupfer, Kalzium, Magnesium, Phosphor und Zink. (Mehr Informationen über das jeweilige Mineral und seine Wirkung erhalten Sie durch Anklicken des Stichwortes).

Vitamine

Kreuzkümmel liefert auch mehrere B-Vitamine, darunter Thiamin (B1), Vitamin B6, Niacin (B3), Riboflavin (B2). Er enthält auch Vitamin E, Vitamin A und Vitamin C, die alle eine antioxidative Wirkung haben.

Flavonoide

Kreuzkümmel enthält auch Polyphenole, die zur Gruppe der Flavonoide gehören. Diese gelten ebenfalls als Antioxidantien.

Verwendung in der Küche


In der Küche ist Kreuzkümmel ebenso vielseitig wie in seiner gesundheitlichen Wirkung: Das Gewürz ist nicht nur Bestandteil von Curry-Gewürzmischungen und passt hervorragend zu allen indischen Gerichten und Reisgerichten, sondern eignet sich auch ideal als Zutat in Brot- und Pizzateig. Kein klassischer Hummus kommt ohne Kreuzkümmel aus, und das Gewürz passt auch in viele Dips und Saucen. Wenn Sie Linsen, schwarze Bohnen oder Kichererbsen kochen, können Sie die Kerne auch als Ganzes in den Topf geben.
Tipp: Rösten Sie die Kerne vorher leicht an. Dann entfaltet der Kreuzkümmel sein volles Aroma noch besser. Ansonsten sollten Sie die Samen zumindest mit einem Mörser und Stößel oder in einer Gewürzmühle mahlen.
Bei akuten Beschwerden können Sie die Kreuzkümmelsamen auch pur kauen - oder mit etwas Honig essen. Im Ayurveda wird dies besonders morgens auf nüchternen Magen empfohlen.
Sie können auch einen Kreuzkümmeltee aus den Samen zubereiten und von den gesundheitlichen Auswirkungen des Gewürzes profitieren.
Diabetiker sollten mit dem Gewürz vorsichtig umgehen und seine Verwendung mit ihrem Arzt besprechen, da Kreuzkümmel - wie oben erwähnt - den Blutzuckerspiegel beeinflusst.